Kaminschutzgitter – Informationen und Angebote

  • 4.2/5
  • 131 Bewertungen
kaminschutzgitter.net

KaminschutzgitterKaminschutzgitter – Die sicherste Variante, Ihr Kind vor Verbrennungen und anderen Verletzungen zu schützen, die von einem Kamin oder Kachelofen ausgehen, ist ein Kaminschutzgitter. Sie müssen sich dieses wie eine Art „Zaun“ vorstellen, mit dem Sie den Kamin oder Kachelofen – oder im Sommer sogar den Grill – von Ihrem Kind abschirmen können. Jetzt könnte man denken, dass ein Kaminschutzgitter für einen einigermaßen begabten Heimwerker  kein Problem darstellen sollte und es schnell selbst gemacht wäre. So einfach ist es aber nicht. Hier finden Sie top bewertete Kaminschutzgitter.

Zum einen strahlt ein Kamin, Kachelofen oder auch ein Grill starke Hitze ab, wodurch nicht jedes Material dafür geeignet ist zu einem Kaminschutzgitter verarbeitet zu werden. Zum anderen muss es eine so stabile Konstruktion sein, dass Ihr Kind es nicht umwerfen kann, wenn es sich zum Beispiel am Kaminschutzgitter hochzieht oder mit einem Spielzeug dagegen stößt. Dazu sind Wandhalterungen oder ähnliches sehr sinnvoll.




In diesem Zusammenhang ist auch wichtig, dass das Kaminschutzgitter so beschaffen ist, dass das Kind keinen Halt zum Darauf- oder Darüberklettern findet. Auch sollte das Kaminschutzgitter über eine Tür verfügen, die so konstruiert ist, dass Sie als Elternteil diese zwar öffnen können, nicht aber Ihr Nachwuchs. Wem die Sicherheit des eigenen Kindes also wichtig ist (und wem ist sie das nicht?), der sollte davon Abstand nehmen, sich ein solches Gitter selbst zu bauen und auf die jahrelange Erfahrung von Experten zurückgreifen und sich ein solches Gitter z.B. online bestellen.

Was sollte man beim Kauf von einem Kaminschutzgitter beachten?

Die gerade erwähnten Kriterien spielen beim Kauf von Kaminschutzgitter eine große Rolle. Empfehlenswert ist es aber außerdem, auf die Norm EN 1930:2000, das GS-Siegel sowie das „Product Safety“ – Zertifikat des TÜV Rheinland oder ähnliche Zertifizierungen zu achten, denn nur dann kann man sicher sein, ein seriöses und sinnvolles Produkt zu erwerben.

Auch ist darauf zu achten, dass das Gitter einen solchen Umfang hat, dass Ihr Kind nicht die Hand oder Finger durch das Gitter strecken und sich dennoch die Hand bzw. Finger am Kamin oder Kachelofen verbrennen kann.

Werbung
Natürlich ist auch die Höhe des Gitters ausschlaggebend. Bei einem Kleinkind zwischen null und vierundzwanzig Monaten sollte das Kaminschutzgitter ungefähr achtzig Zentimeter hoch sein, denn nur so ist sicher, dass Ihr Kind nicht darüber steigen kann. Für ältere Kinder ist das Gitter dementsprechend anzupassen, wobei man erwähnen muss, dass achtzig Zentimeter eine Normgröße bei den meisten Kaminschutzgittern ist, während andere Größen schwierig zu finden sind. Die meisten Kaminschutzgitter haben auch den Hinweis, dass es nur bis zu einem Alter von 24 Monaten des Kindes geeignet ist.

Setzen Sie bei einem Kaminschutzgitter auf Qualität

Sie sehen: Bei einem Kaminschutzgitter gibt es viele Dinge zu beachten. Da ein Kamin oder ein Kachelofen für ein Kind eine erhebliche Verletzungsgefahr birgt, ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich ein solches Gitter zuzulegen. Hier sollte auch keineswegs am falschen Ende gespart werden. Eine große Auswahl finden Sie hier bei Amazon. Achten Sie auch auf die Bewertungen anderer Käufer. Dadurch können Sie sich im Vorfeld schon eine gutes Bild über das entsprechende Gitter machen und sind auf eventuelle Schwachstellen bereits vor dem Kauf hingewiesen.